Firmengeschichte

Seit über 35 Jahren
Spezialist für Mikroalgen
und mehr...



2016   EG-Öko-Verordnung

Aufgrund jahrelanger Bemühungen von Sanatur nimmt die EU-
Kommission endlich Mikroalgen in die EG-Öko-Verordnung auf.
Mikroalgen von Sanatur werden nun mit dem EU-Öko-Siegel gekennzeichnet.



2015   Die Siegel

Die Zertifizierung der Bio-Qualität liegt weiter bei Naturland und der EU.
Alle anderen Qualitätskriterien bündelt das Sanatur Qualitätssiegel.



2008   Bio-Chlorella

Neben BioSpirulina zertifiziert Naturland auch BioChlorella von Sanatur.


2005   Adventure

Die Expeditions-Reisenden Tanja und Denis Katzer testen Sanatur-Produkte
und nehmen sie seitdem als natürliche und sichere Nährstoffergänzung
auf alle ihre Adventures mit (www.denis-katzer.de).



2004   Ganzheitlich

Zusammen mit der erfahrenen Heilpraktikerin Katja E. Abt entwickelt Sanatur
"SPIRU® Energetic" zur "Ganzheitlichen Gesundheitsentwicklung nach Katja E. Abt."



2003   BioSpirulina

BioSpirulina von Sanatur wird durch Naturland
(einem in München ansässigen Zertifizierungsverband im ökologischen Landbau)
weltweit anerkannt.



2001   Im Leistungssport gefragt

Auf Nachfrage beginnt Sanatur Leistungssportler
mit Nahrungsergänzungsmitteln zu unterstützen:
die Marathonläuferin Monika Saur,
die Triathleten Andreas Schur und Konstantin Wedel
die deutsche Nationalmannschaft im Rollschuhlaufen
und die österreichische Biathlon Nationalmannschaft.



1999   Neue Geschäftsleitung

Ingrid Schädler übernimmt die Unternehmensführung.


1997   Neue pflegende Kosmetik

Die Algira-Serie mit Meeresmineralien und Meeresalgen
ergänzt das Sanatur-Konzept zur pflegenden Kosmetik.



1995   Wichtige Entwicklungen

 Biologen aus Deutschland und von der Universität Taipeh
entwickeln für den Bedarf an Spurenelementen
in natürlicher, pflanzlicher Form:
SpiruChrom, SpiruEisen, SpiruMangan, SpiruSelen
und SpiruZink und die Mischung SpiruComplex



1993   Zertifizierung und SpiruSkin

Die Sanatur GmbH wird als eines der ersten
Handelsunternehmen bio-zertifiziert.



1983   Gründung der Sanatur GmbH

Die Heilpraktiker Elisabeth und Richard Hau gründen die Sanatur GmbH.
Das Ehepaar hat bereits Spirulina platensis Mikroalgen in ihrer Praxis
eingesetzt. Sie wollen auch ihren Berufskollegen unbelastete, sichere,
reine und natürliche Nahrungsergänzung für naturheilkundliche
Therapien an die Hand geben. Aus dieser Verpflichtung erwächst
der Qualitätsanspruch. Analytische Untersuchungen auf Reinheit
(durch externe Labore) ergänzen bald energetische Untersuchungen.
Qualitätsrecherchen führen zum Kontakt mit der Algenfarm Femico
im Süden Taiwans. Femico ist bis heute (bio-zertifizierter) Stammlieferant
für Sanatur Mikroalgen.